Unsere aktuellen Termine:
05./06.05.2018, 07./08.07.2018, 25./26.08.2018, 13./14.10.2018
Öffnungszeiten außerhalb der Veranstaltungen:
vom 14.04.2018 bis 20.10.2018 jeweils samstags von 10:00-17:00 Uhr.
Weitere Informationen gibt es hier.

Dampflokomotive 50 3624-9

Hersteller:Deutsche Waffen- und Munitionsfabrik in Posen
Baujahr:1942
Fabriknummer:401
Status:Ausstellungsstück

Sie wurde bei der Deutschen Waffen- und Munitionsfabrik in Posen gebaut und am 20.5.1942 als 50 2228 bei der DRG in Dienst gestellt. Bei einem Blick ins Betriebsbuch fällt sofort auf, daß sich bei ihrem Bau die Isolation Deutschlands aufgrund des bereits drei Jahre andauernden Krieges drastisch bemerkbar machte. Wichtige Metalle waren nur noch bedingt verfügbar. So finden sich die Eintragungen "Die Lokomotive ist mit Heimstoffen gemäss Heimstoffliste ausgerüstet" oder "Die Achs- und Stangenlager sind als Dünngusslager mit nur 1,5 mm dickem Weissmetalleinguss ausgeführt". Die Lok war ferner mit einem besonderen Frostschutz für den Ostfeldzug ausgerüstet sowie später mit einer Führerhauspanzerung gegen Fliegerbeschuss. Es handelte sich dabei um eine sogenannte "Übergangskriegslok".
Die Lok wurde im Jahr 1960 vollständig rekonstruiert und erhielt in diesem Zusammenhang einen neuen Kessel.

Heimatdienststellevonbis
Ostbahn Bw Siedlce22.05.194203.04.1944
Magdeburg-Buckau04.04.194406.08.1944
Magdeburg-Rothensee07.08.194409.09.1949
Oebisfelde10.09.194921.05.1951
Stendal22.05.195107.10.1953
Oebisfelde08.10.195303.11.1953
Staßfurt04.11.195314.07.1955
Aschersleben15.07.195526.10.1956
Güsten27.10.195621.06.1958
Halberstadt22.06.195819.09.1960
Eilsleben20.09.196014.08.1962
Magdeburg-Rothensee15.08.196209.11.1962
Oebisfelde10.11.196203.09.1968
Eilsleben04.09.196812.05.1969
Magdeburg13.05.196924.11.1977
Güstrow25.11.197724.10.1981
Wittenberge25.10.1981September 1987
Bf. MeyenburgSeptember 1987März 1993
SalzwedelMärz 1993heute

Am Ende ihres aktiven Daseins wurde die Lok mit vielen anderen zusammen auf den großen Lokfriedhof in Meyenburg gebracht und wartete dort viele Jahre auf den Hochofen. Als wir sie schließlich im Jahr 1993 bargen, waren sogar schon Birken zwischen den Achsen und im Führerhaus gewachsen. Doch betrachten Sie die Lok heutzutage genau! Sieht sie (äußerlich) nicht fast aus wie neu?


Bild des Monats

Dampflokfreunde Salzwedel e.V. Am Bahnhof 6, 19322 Wittenberge
Impressum  Anfahrt  Druckansicht